Hotels bei Anreise

Lange Anreise zu unseren Zustiegen? Hier geht es zur Hotelsuche:

DORMAGENKÖLN

Suchen

Weietere Marken

     

 
 

K&N IM INTERNET

     

SILVESTER MIT ORGELKLANG

Arnstadt • Erfurt • Wandersleben • Apfelstädt

SILVESTER MIT ORGELKLANG

Stilvoller Jahreswechsel in der Heimat J.S. Bachs
5 Tage - Reise mit dem K&N-ReiseBus
Termine
28.12.2022 - 01.01.2023 • Reise garantiert! Nur noch 2 Plätze!
15 Teilnehmer mindestens
25 Teilnehmer maximal

Die Landschaft Johann Sebastian Bachs ist eine wunderschöne Destination für eine Reise zum Jahreswechsel. Die landschaftliche und kulturelle Vielfalt lädt zu ganz besonderen Entdeckungen und Erlebnissen ein!
Herzlich lädt Sie K&N-Geschäftsführer Michael Schwinge dazu ein, gemeinsam den Jahreswechsel zu begehen und eine großartige Region kennenzulernen - oder wiederzuentdecken!

Zwischen Erfurt und Eisenach liegt das malerische Arnstadt, in dessen Stadtkirche Bach seine erste Anstellung erhielt. Und nur wenige Kilometer nördlich das Örtchen Apfelstädt, dem Standort unserer Reise. Von hier aus besuchen Sie das nahe Erfurt und die erstaunlichen Sehenswürdigkeiten Arnstadts und Wanderslebens. Mit kleinen musikalischen Erlebnissen runden wir die Reise so richtig ab.

1. Tag

MI • 28.12.2022 • ca. 350 km
vom rheinland IN DIE LANDSCHAFT J.S. BACHS
Frühzeitige Fahrt im modernen Reisebus ab Düsseldorf (-Süd), Dormagen, Köln und Sankt Augustin vorbei an Gießen und Bad Hersfeld nach Thüringen. Die Anreise wird unterbrochen von Pausen (alle 2 h) und begleitet von einleitenden Vorträgen zur Strecke und zur Region. Je nach Wetter- und/oder Verkehrsaufkommen haben Sie die Möglichkeit zu einem Halt im Fachwerkstädtchen Alsfeld... Weiterfahrt nach Apfelstädt, Zimmerbezug, Abendessen und gemütliches Beisammensein im Hotel.

2. Tag

DO • 29.12.2022 • ca. 45 km
HISTORISCHES ERFURT

Halbpension im Hotel und kurze Fahrt nach Erfurt. Die thüringische Landeshauptstadt hat viel zu bieten - und darum erleben Sie vom großartigen Domplatz aus einen geführten Rundgang durch die im Kern noch mittelalterliche Stadt. Sie laufen bis zur Krämerbrücke und zur Alten Synagoge, besuchen die Predigerkirche und haben anschließend Freizeit zum individuellen Bummel und zu einer Mittagspause.
Nach dieser statten Sie dem Dom einen Besuch ab - aber um die Stufen der Domtreppe kommen wir dabei nicht herum! 
Anschließend Rückkehr nach Apfelstädt.

3. Tag

FR • 30.12.2022 • ca. 60 km
ARNSTADT: BACH • SCHLOSS • ORGEL

Halbpension im Hotel und Ausflug in das nahe Arnstadt! Rings um das J.S.Bach-Denkmal am Markt, das den jungen Bach zeigt, hat sich die schöne Altstadt Arnstadts erhalten können. Davon zeugen Fachwerk, große Kirchbauten und die Schlossruine Neideck ebenso, wie das großartige Schlossmuseum mit der einzigartigen Puppenstadt "Mon plaisir". Dort erwartet Sie eine Führung - und im einmaligen Ambiente des Schlosses auch eine musikalische Darbietung! Freizeit zur Mittagspause rings um den Markt und anschließend kurzer Gang zur Bachkirche Arnstadt, wo Sie von Jörg Reddin, dem Nachfolger J.S. Bachs als Organist an der Kirche in Arnstadt, zu einer Führung durch die Kirche und zur großartigen Orgel einlädt...
Rückkehr nach Apfelstädt.

und Einladung zu einem Spaziergang zur Kirche St. Walburgis in Apfelstädt. Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte des Ortes als Missionsstation der iro-schottischen Wandermönche des 8. Jh. sowie die Verbindungen zum Hl. Bonifatius und werfen einen Blick in die Kirche mit ihrem schönen modernen Altar. Mit dem Bus geht es nun weiter nach Wechmar, zu dem nur ca. 9 km von Apfelstädt entfernt liegenden Stammhaus der Familie Bach. Besuch und kurze Führung durch die Räumlichkeiten, bevor Sie weiter nach Ohrdruf fahren, wo Johann Sebastian Bach nach dem Tod der Eltern bei seinem Bruder aufwuchs - und lernte. Durch herrliche Landschaften gelangen Sie nach Arnstadt, machen eine Mittagspause und einen Besichtigungs-Gang durch das schöne Städtchen. Fahrt ins Hotel, Freizeit, frühes Abendessen und Transfer zur Bachkirche in Arnstadt, wo Sie ihr erstes Konzert des BACH-FESTIVALS 2022 hören! Rückkehr ins Hotel.
und Einladung zu einem Spaziergang zur Kirche St. Walburgis in Apfelstädt. Hier erfahren Sie Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte des Ortes als Missionsstation der iro-schottischen Wandermönche des 8. Jh. sowie die Verbindungen zum Hl. Bonifatius und werfen einen Blick in die Kirche mit ihrem schönen modernen Altar. Mit dem Bus geht es nun weiter nach Wechmar, zu dem nur ca. 9 km von Apfelstädt entfernt liegenden Stammhaus der Familie Bach. Besuch und kurze Führung durch die Räumlichkeiten, bevor Sie weiter nach Ohrdruf fahren, wo Johann Sebastian Bach nach dem Tod der Eltern bei seinem Bruder aufwuchs - und lernte. Durch herrliche Landschaften gelangen Sie nach Arnstadt, machen eine Mittagspause und einen Besichtigungs-Gang durch das schöne Städtchen. Fahrt ins Hotel, Freizeit, frühes Abendessen und Transfer zur Bachkirche in Arnstadt, wo Sie ihr erstes Konzert des BACH-FESTIVALS 2022 hören! Rückkehr ins Hotel.
4. Tag

SA • 31.12.2022 • ca. 60 km
APFELSTÄDT • WANDERSLEBEN • ORGELKONZERT • SILVESTER

Halbpension im Hotel und Spaziergang zur Kirche von Apfelstädt, einer Gründung des Hl. Bonifatius und heute ein wunderbares Ensemble ziwschen Alt und Modern... Weiterfahrt mit dem Bus ins nahe Wandersleben. Hier befindet sich die  Sankt-Petri-Kirche, in welcher Sie das einmalige Ensemble aus dem Altarbild der „Hl. Sippe“ (um 1500) und der sehr schönen Schröter-Orgel aus dem Jahre 1714 bewundern...
Die Menantes-Gedenkstätte vis-a-vis verweist auf den berühmtesten Sohn des Dorfes, über dessen Außenwirkung sich die meisten Besucher kaum Gedanken machen. Aber mindestens sechs Kantaten Johann Sebastian Bachs aus dessen Köthener Zeit sind mit Texten von Christian Friedrich Hunold versehen, der sich Menantes nannte... Und auch im Werkverzeichnis von Georg Philipp Telemann sowie des Anhaltiners Johann Friedrich Fasch finden sich seine literarischen Werke. Möglicherweise kreuzten sich die Wege Bachs und Menantes' bereits in Thüringen - aber das wissen wir nicht genau...
Rückkehr ins Hotel und Einladung zur Fahrt zum SILVESTER-ORGELKONZERT in der Bachkirche zu Arnstadt (18.30 h - 19.30 h). Rückkehr ins Hotel und Beginn des Silvesterabends mit großem Buffet, Livemusik, Showprogramm und Feuerwerk.

5. Tag

SO • 01.01.2023 • NENUJAHR • ca. 380 km
FREIZEIT & Heimreise   
Geruhsames Frühstück und später Beginn der Heimreise (ca. 11 h). Über die Autobahnen erreichen Sie das Rheinland wieder am frühen Abend...

Leistungen

  • Fahrt im modernen Reisebus (Nichtraucher) ab/bis Düsseldorf(-Süd), Dormagen, Köln und Sankt Augustin
  • 4x Übern. im 4*-Hotel Best Western in Apfelstädt bei Erfurt
  • alle Zimmer mit DU/WC, TV, Tel., Fön etc.
  • 4x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 3x 3-Gang-Abendessen oder Buffet im Hotel
  • 1x Silvester-Abend mit Empfangscocktail, großem Buffet, Livemusik & Showprogramm und hauseigenem Feuerwerk
  • alle Führungen, Besichtigungen & anfallenden Eintrittsgelder in Arnstadt, Wandersleben etc. wie beschrieben
  • 1x Orgelkonzert in der Bachkirche Arnstadt zu Silvester
  • 1x Kammerkonzert in Schloss Arnstadt
  • sachk. K&N-Reiseleitung ab/bis Rhld.
  • ainformative Reiseunterlagen
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Schein der Insolvenzversicherung
  • 24-h-Notruf-Service
  • u.v.m.

Preise pro Person in EUR

Doppelzimmer 1.095 €
Einzelzimmerzuschlag 140 €

Weitere Informationen


IHRE UNTERKUNFT
Sie wohnen im Hotel BEST WESTERN (4*) im Örtchen Apfelstädt nahe der Stadt Erfurt mit Blick auf die Burgenlandschaft „Drei Gleichen“. Die modernen Zimmer (Komplettrenovierung 2021!) sind alle mit Bad/WC oder DU/ WC, TV, Telefon etc. ausgestattet. Die Halbpension erhalten Sie im Hotelrestaurant, eine gemütliche Bar lädt zum Verweilen ein. Das gesamte Haus ist barrierefrei!


Hinweise zur Reisedurchführung

Teilnehmerzahl
mind. 15 Personen
max. 25 Personen

Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

Wird eine ausdrücklich ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, ist Kultour & Natour berechtigt, die Reise bis zu 25 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat der Reiseveranstalter unverzüglich von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.