Hotels bei Anreise

Lange Anreise zu unseren Zustiegen? Hier geht es zur Hotelsuche:

DORMAGENKÖLN

Suchen

Weietere Marken

     

 
 

K&N IM INTERNET

     

IKONEN DER INDUSTRIEARCHITEKTUR

Zeche Zollern & Schiffshebewerk Henrichenburg

IKONEN DER INDUSTRIEARCHITEKTUR

Kleingruppe mit max. 8 Personen
1 Tag - Reise mit dem K&N-Minibus
5 Teilnehmer mindestens
8 Teilnehmer maximal

Was in den 60er und 70er Jahren zum Abriss anstand, gilt heute als Architektur-Sensation! Zwei IKONEN der Industrie-Architektur um 1900 präsentieren wir Ihnen auf diesem spannenden Tagesausflug!

Zwischen mecklenburgischer Backsteingotik und Jugendstil bewegen sich Baustil und Dekoration der Zeche Zollern, auf deren Gelände Sie die erste vollelektrische Maschinenhalle der Welt bestaunen können. Das SCHIFFSHEBEWERK HENRICHENBURG setzte bereits im Jahre 1899 weltweite technische Standards! Bis heute zeigt sich der Erbauerstolz des kaiserlichen Deutschlands in der Dekoration mit Adlern, Voluten und Atlanten...
Freuen Sie sich auf Technik, Geschichte und architektonische Ästhethik!

Diese Reise führen wir mit dem durch, der über maximal 8 Sitzplätze verfügt. Bildquellle: LWL.

TAGESAUSFLUG
TAGESAUSFLUG

SAMSTAG • 19.09.2020
Fahrt im K&N-MINIBUS über die Autobahn nach Dortmund-Marten. Dort steht die Zeche Zollern, die als eines der schönsten und außergewöhnlichsten Zeugnisse der industriellen Vergangenheit in Deutschland gilt. Kaum mehr vorstellbar ist heute, dass die schlossartige Anlage nach der Stilllegung in den 1960er Jahren abgerissen werden sollte.

Wichtigstes Objekt im Kampf um den Erhalt war die Maschinenhalle mit dem eindrucksvollen Jugendstilportal – heute eine Ikone der Industriekultur. Der Erhalt des Vorzeige-Baus aus Stahl und Glas (die 1905 die erste vollelektrisch betriebene Maschinenhalle der Welt war) im Jahre 1969 rettete nicht nur die gesamte Anlage, sondern markiert gleichzeitig auch den Beginn der Industriedenkmalpflege in Deutschland. Sie sehen die herrliche Anlage und die Dauerausstellung, die von der Geschichte des Bergwerks, von den Menschen, die hier arbeiteten, von den Gefahren unter Tage, den Wegen der Kohle und vielem mehr erzählt. Freizeit und Gelegenheit zur Mittagspause auf dem Gelände von Zeche Zollern.

Weiterfahrt zum nur ca. 12 km entfernt gelegenen Schiffshebewerk Henrichenburg. Dieses war ein Schlüsselbauwerk des Dortmund-Ems-Kanals, denn erst mit seiner Fertigstellung konnte der Kanal bis zum Dortmunder Hafen befahren und die Produkte der Industriestadt Dortmund bis an die Nordsee per Schiff transportiert werden. Dieses Hebewerk ist das größte und spektakulärste Bauwerk der ersten Bau-Periode des Dortmund-Ems-Kanals und wurde 1899 von Kaiser Wilhelm II. eingeweiht. Gemeinsamer Spaziergang über das Gelände, Blick in das interessante Museum und Freizeit.

Anschließend Beginn der Heimreise zurück zu den Zustiegsorten.

Leistungen

  • Fahrt im K&N-MINIBUS (8 Fahrgastplätze • Reisebusbestuhlung • Klimaanlage etc.) ab Köln, Dormagen & Düsseldorf(-Süd)
  • Eintritt & Führung Zeche Zollern
  • Eintritt & gemeinsame Begehung Schiffshebewerk Henrichenburg
  • K&N-Fahrer & sachkundige Reiseleitung ab/bis Rheinland (vorgesehen: Michael Schwinge)
  • einleitende Vorträge und Infomaterialien
  • ausführliche Reiseunterlagen
  • weitere kleine Extras

Preise pro Person in EUR

Ausflugspreis 110 €

Hinweise zur Reisedurchführung

Teilnehmerzahl
mind. 5 Personen
max. 8 Personen

Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

Wird eine ausdrücklich ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, ist Kultour & Natour berechtigt, die Reise bis zu 25 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat der Reiseveranstalter unverzüglich von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.